48. Harzburger Musiktage Internationale Festspiele
09. - 17. Juni 2017

Das Programm 2017

48. Harzburger Musiktage: 09. - 17. Juni 2017

The Queen of Baroque
Festliches Eröffnungskonzert, Freitag, 09. Juni 2017
  • 19:30 Uhr, Lutherkirche Bad Harzburg
  • Simone Kermes, Sopran
  • La Magnifica Comunità (Italien)
  • Enrico Casacca, Violine und Leitung
  • Arien und Werke von Vivaldi, Porpora, Pergolesi und Hasse

Atemberaubende Virtuosität, glasklare Intonation und ergreifende Bühnenpräsenz kennzeichnen Simone Kermes, die furiose Queen of Baroque, die mit ihren höchst emotionalen Auftritten jedes Publikum erobert. Simone Kermes studierte in ihrer Heimatstadt Leipzig bei Helga Forner und besuchte Meisterkurse bei Elisabeth Schwarzkopf, Barbara Schlick und Dietrich Fischer-Dieskau. Sie gewann 1993 den ersten Preis beim Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerb in Berlin und wurde 1996 Bachpreisträgerin beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig. Unter anderem gastierte sie an der Brooklyn Academy of Music in New York, am Théâtre des Champs-Élysées Paris und am Teatro Nacional de São Carlos Lissabon. Konzertverpflichtungen führten sie zu den berühmtesten Konzerthäusern der Welt, wie die Carnegie Hall New York, die Opera City Hall Tokyo, das Barbican Centre London und das Concertgebouw Amsterdam. Bereits zum zweiten Mal wird das Publikum der Harzburger Musiktage diese außergewöhnliche Sopranistin erleben. An ihrer Seite steht diesmal das italienische Ensemble La Magnifica Comunità unter Leitung von Enrico Casacca auf der Bühne.

Grenzgänger, Samstag, 10. Juni 2017
  • 19:30 Uhr, Bündheimer Schloss, Bad Harzburg
  • „vision string quartet“
  • Jakob Encke, Violine
  • Daniel Stoll, Violine
  • Sander Stuart, Viola
  • Leonard Disselhorst, Violoncello
  • Franz Schubert - „Der Erlkönig“
  • Franz Schubert - Streichquartett Nr. 14 „Der Tod und das Mädchen“
  • Nach der Pause: Jazz/Pop/Rock nach Ansage

Konzerttourneen in Europa und Übersee, 20.000 Schweizer Franken und zur Erinnerung je eine Schweizer Uhr der Luxusklasse -- damit wurde im Herbst 2016 der 1. Preis in der Kategorie Streichquartett beim berühmten Concours de Genève honoriert. Das vision string quartet begeisterte mit seiner individuellen Vitalität und Musikalität die Jury genauso, wie das Publikum! Die vier jungen Streicher aus Berlin gehören einer neuen Generation von Kammermusikern, die mit leidenschaftlicher Hingabe an innovativen Konzertformaten experimentieren.

Familienkonzert mit den „Bogarts“, Sonntag, 11. Juni 2017
  • 17:00 Uhr, Bündheimer Schloss, Bad Harzburg
  • Eine musikalische a-cappella Reise zum Mitmachen und Mitlachen
  • Musikalische Begrüßung:
    Schulchor der Grundschule Jürgenohl/Goslar

Die Bogarts packt die Abenteuerlust! Die vier Sänger gehen auf große Reise und entdecken die weite Welt. Dabei singen sie bekannte Volkslieder, Kinderlieder und berühmte Klassiker des Pop und Jazz. Gesungen wird für das Publikum – und mit dem Publikum! Auf ihrer Reise erleben die Bogarts allerhand: Sie schlichten einen Streit zwischen Kuckuck und Esel, wecken einen schlafenden Löwen im Dschungel und treffen ihren Onkel Humphrey Bogart in Hollywood. Das Publikum ist herzlich eingeladen, auf dieser musikalischen a-cappella Reise mitzumachen und mitzulachen.

Noten in der Bank, Mittwoch 14. Juni 2017
  • 19:30 Uhr, Harzer Volksbank, Bad Harzburg
  • Flautando Köln
  • Susanne Hochscheid, Blockflöte
  • Katrin Krauß, Blockflöte
  • Ursula Thelen, Blockflöte und Gesang
  • Kerstin de Witt, Blockflöte

Jahrmärkte ziehen seit dem Mittelalter die Besucher in ihren Bann. Schon allein der Gedanke an einen Jahrmarkt weckt Gefühle der Lebenslust, der Freude und Unbeschwertheit. Die vier Flötistinnen lassen keinen Zweifel daran, in jeder dieser Szenerien zu Hause zu sein. Wandlungsfähig und mit viel Einfühlungsvermögen machen sie den Abend zum spannenden Konzerterlebnis voller Überraschungen. Und immer im Gepäck dabei: 40 Instrumente, von der 20 cm kleinen Sopranino bis zur 2 m großen Subbassblockflöte – Vielfalt, wie es sich für einen Jahrmarkt eben gehört.

Klassik ist klasse, Freitag, 16. Juni 2017
  • 17:00 Uhr, Werner-von-Siemens-Gymnasium, Bad Harzburg
  • Preisträgerkonzert mit Bundes- und Landessiegern
    des Wettbewerbs "Jugend musiziert"
  • Musikalische Begrüßung:
    Chor des Werner-von-Siemens-Gymnasiums

Das Preisträgerkonzert präsentiert hochbegabte junge Musiker, die ihre Leidenschaft für die Musik bereits unter Beweis gestellt haben. Für etliche große Musiker war der Wettbewerb „Jugend musiziert“ die erste Sprosse auf der Karriereleiter. Die Talente auf ihrem Weg zu fördern, ihnen im Wortsinn eine Bühne zu geben, dies ist seit vielen Jahren das Ziel der Harzburger Musiktage.

Abschlusskonzert im "Ford-Palast", Samstag 17. Juni 2017
  • 19:30 Uhr, Autohaus Bathauer, Bad Harzburg
  • Hannelore Elsner, Rezitation
  • Sebastian Knauer, Klavier

„Goldene Blumen auf zertretenem Feld“ – so nannte die Schriftstellerin Bettina von Arnim (1785--1859) die Studenten, die sich im Mai 1832 auf dem Hambacher Schloss bei Neustadt versammelten und ein Ende der autoritären Herrschaft in Deutschland forderten. Das Programm mit Hannelore Elsner und Sebastian Knauer lässt das Leben dieser außergewöhnlichen Frau Revue passieren und verbindet den aus ihren Briefen und Büchern sowie aus Zeitdokumenten zusammengestellten Text mit Klaviermusik ihrer Zeit, vor allem der von Beethoven. An diesem Abend sind neben Beethoven noch Werke von Franz Schubert, Felix Mendelssohn, Robert Schumann und Frédéric Chopin zu hören.